SmartFacts-Zwangsversteigerungs-Index

ZV-Index 2017                                       116/61

Veränderung zu 2016                     +5,5 %/-3,2 %

Zwangsversteigerungen von Liegenschaften sind stets ein guter Indikator für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung: Sie reflektieren, wenn auch mit einer gewissen Verzögerung, einschneidende Ereignisse auf dem Immobilien- und Finanzsektor. Die Veränderungen dieses Marktsegments veröffentlicht SmartFacts derzeit jährlich in Form eines zweigeteilten Index: Der erste Wert beschreibt dabei die Veränderung der erzielten Erlösquoten (=Verhältnis von Schätzwert zu tatsächlichem Erlös), der zweite Wert reflektiert die Veränderung der Anzahl aller anberaumten ZV-Termine für Liegenschaften. Als Bezugsbasis dient ein definierter Wertedurchschnitt der Jahre 2008-2016 (Basis-Index = 100 / 100). Der Wertedurchschnitt wurde gewählt, um den Einfluss kurzfristiger Marktschwankungen möglichst auszugleichen.